Route

Rosendorf Lottum

Lottum ist das Rosendorf in den Niederlanden. Fast 70% der niederländischen Rosenproduktion kommt aus diesem malerischen Ort. Alles in Lottum dreht sich um Rosen; der Rosenhof, die Fahrradroute, die Rosengärten und natürlich auch das Rosenfestival.

Die Kasteeltuinen Arcen und das Rozendorp Lottum bündeln ihre Kräfte

Rosarium Kasteeltuinen Arcen (Klik voor een grote weergave)

Rosen sind für Nord-Limburg das, was Blumenzwiebeln für den Keukenhof sind. Mit diesem Ausgangspunkt haben die KasteeltuinenArcen und das Rosendorf Lottum eine strukturelle Zusammenarbeit gestartet.

Bereits im Jahr 2013 gab es regelmäßige Beratungen über den Austausch von Wissen und Zukunftsplänen zwischen Vertretern des Rosensektors und der Stiftung “Limburgs Landschap” als neuer Betreiber der KasteeltuinenArcen. In diesem Jahr ist daraus eine strukturelle Zusammenarbeit entstanden, durch die sich beide gegenseitig stärken können. “Da die Kasteeltuinen und das Rosendorf Lottum ein vergleichbares Publikum anziehen, ist es mehr als logisch, dass wir die Kräfte bündeln”, verkündet Bob Obers von der Stiftung Rosendorf Lottum. Wenn auch für manche Menschen die Maas noch eine Hürde zu sein scheint, so findet der Besucher gerade in der Überfahrt mit der normalen oder der neu eingeweihten Fußgänger- und Fahrradfähre ein extra Erlebnis. Der reizvolle Rosenpfad, der den “Rozenhof” durch die Fußgänger- und Fahrradfähre mit dem Zentrum von Arcen und den Kasteeltuinen (2,5 Kilometer) verbindet, macht einen Spaziergang zwischen beiden Zielen absolut lohnenswert. Neben den gegenseitigen Hinweisen aufeinander, sollen auch gemeinschaftliche Aktivitäten entwickelt werden. So entsteht ein gesamtes Arrangement für Gartenliebhaber. 

In Lottum findet eine große Anzahl Aktivitäten statt, bei denen die Rose beworben wird. Das alle zwei Jahre stattfindende Rosenfestival und “De Rozenhof”, das Roseninformationszentrum. Im Toprosengarten von “De Rozenhof” kann man die gesündesten Rosen, Excellence sowie ADR- zertifiziert bewundern, die am besten im westeuropäischen Klima wachsen und blühen. Damit ist Lottum das fachtechnische Zentrum der Rosenzucht. Gleichzeitig ist das Dorf verbunden mit den vielen Rosenproduzenten in und um das Dorf. Das eindrucksvolle Rosariummitmit seinen vielen Beispielgärten der KasteeltuinenArcen zeigt Besuchern, wie sie Rosen in all ihren schönen Formen entsprechend im Garten einsetzen können. Die verschiedenen Arten von Informationen über Rosen ergänzen sich gegenseitig hervorragend. Die großen Rosenausstellungen in den Kasteeltuinen finden im Juni und Juli während des traditionellen Rosenmonats statt. Zukünftig wird die Rosenkönigin von Lottum die Kasteeltuinen mit ihrem Besuch beehren. Im August während des spektakulären Rosenfestivals wird alle Aufmerksamkeit auf Lottum gerichtet sein.  

   

Gemeinsam präsentieren

Auf Garten-und Agromessen, wie die Floraliën in ’s-Hertogenbos, werden die Kasteeltuinen und das Rosendorf Lottum in Zukunft so oft wie möglich an gemeinsamen Ständen die Region bewerben. So wird dem potenziellen Besucher verdeutlicht, was Nord-Limburg schönes zu bieten hat. Darüber hinaus gibt es in der Rosenzucht inLottum viele Innovationen. Rosen werden stets unempfindlicher und auch umweltfreundlicher gezüchtet. Die Züchter aus Lottum können durch die Zusammenarbeit zukünftig ihre Entwicklungen an mehreren Orten an die Öffentlichkeit präsentieren. Die Freiwilligen an beiden Seiten der Maas werden auch an einem Austauschprogramm teilnehmen, sodass sie auf dem neusten Stand sind, was bei ihren Kollegen zu sehen ist. So können sie für die Besucher gemeinschaftlich Botschafter der Rose werden. Die Rose kann durch die zusätzliche Aufmerksamkeit so mehr und mehr ein Symbol für unsere Region werden.