Route

Rosendorf Lottum

Die Stiftung Rosendorf Lottum ist gegründet worden, um Lottum als das Rosendorf der Niederlande zu präsentieren. Die vielen Freiwilligen setzen sich Täglich dafür ein, das Rosenfest zu organisieren, den Rosengarten zu unterhalten und das Informationszentrum zu besetzen.

Rosendorf Lottum

Het oculeren van rozen (Klik voor een grote weergave)

Es war der Kaplan Lichtevelt, der die Lottumer mit dem Rosenanbau bekannt gemacht hat. Aus gesundheitlichen Gründen hat dieser eine Zeitlang in Frankreich verbracht, wo er im Kloster Vichy, in der Umgebung von Orleans, das Handwerk der Baumschule erlernte. Zurück in Lottum lehrte er seinem Schwager dieses Handwerk. Um 1900 nahmen die Rosen in Lottum Einzug. Während des zweiten Weltkriegs wurden Rosen in Kombination mit anderen Pflanzen produziert. Nach dem Krieg, wuchs der Anbau der Rosen. Zurzeit werden in Lottum und Umgebung ungefähr 20 Millionen Rosen produziert. Das sind ca. 70 % der niederländischen Rosenproduktion! Mit Recht kann daher behauptet werden, dass Lottum das Rosendorf in den Niederlanden ist.

Im August 1999 erfreute ihre Majestät Königin Beatrix das Rosendorf Lottum. Sie taufte die Rosen „Herzogin von Limburg“. Während ihres Aufenthalts nahm die Königin das Lottumer Rosenbuch „Rosen om op te eten“ („Rosen zum essen“) entgegen.